Martina Uppendahl

Bewerbungstraining & Karriereberatung


In unserem Bewerbungs- und Karriereblog mit Profi(l) 

erhalten Sie regelmäßig außergewöhnliche und spannende Fachartikel aus der Praxis. 



Auch andere finden unseren Blog "Ausgezeichnet":

Wir freuen uns über die Auszeichnung von stellenonline.de für die 

Top Blog-Posts über das Thema “Bewerbungsprozess” 2017

https://www.stellenonline.de/stellenonlinede-prasentiert-top-blog-posts-thema-bewerbungsprozess





Abonnieren Sie unseren Feed und bleiben Sie somit immer bestens informiert rund um die für Sie relevanten Themen und Fragestellungen zu Bewerbung und Karriere.




Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung:

Datenschutzerklärung

Herzlichst, 
Ihre Martina Uppendahl 

Neueste 5 Einträge

  • Positives Denken durch selektive Wahrnehmung
  • Steigern wir doch unsere Motivation auch für unliebsame Angelegenheiten!
  • Gute Vorsätze? Können Sie gleich wieder vergessen! Oder…? Wir zeigen Ihnen, wie uns die Umsetzung endlich gelingt!
  • Achten Sie auf Ihren inneren Antrieb
  • Ziele nachhaltig erreichen - Gedankensplitter

07.11.2018

Ziele nachhaltig erreichen - Gedankensplitter

Fotolia_49869916_S_copyright.jpg

Zur Herangehensweise, wie Sie Ihre eigenen Ziele nicht nur endlich erreichen können, sondern diese auch nachhaltig sichern, sollten Sie sich zunächst auf die Ziele an sich konzentrieren.

Dazu ist es ratsam, sich selbstkritisch zu hinterfragen, auf welchen Ebenen Sie noch persönlichen Entwicklungsbedarf haben und was Sie bereits heute erreichen konnten. Doch erheben Sie nicht gleich allzu hohe Vorstellungen und eigene Ansprüche an das Erreichte. Oft sind es eben gerade auch die kleinen Schritte, die Ihren Erfolg verdeutlichen. Das Gute liegt oft so nah!
Laut Wikipedia wird ein Ziel als ein „in der Zukunft liegender, gegenüber dem Gegenwärtigen im Allgemeinen veränderter, erstrebenswerter und angestrebter Zustand (Zielvorgabe)“ definiert: https://de.wikipedia.org/wiki/Ziel

Um eigene Ziele zu entwickeln, bedarf es daher insofern zunächst einer persönlichen Einschätzung Ihrerseits des hier erwähnten angestrebten Zustands. Was genau gilt denn überhaupt für Sie als erstrebens- und lebenswert? Wo möchten Sie hin, wo stehen Sie wenn Sie Ihr Ziel erreicht haben? Was bedeutet dieser Zustand für Sie?

Und was bedeutet überhaupt „nachhaltig“? Der Duden beschreibt hier das Thema der Nachhaltigkeit mit gleicher Bedeutung, bzw. gibt Synonyme vor wie „dauerhaft“ oder auch „wirksam“: https://www.duden.de/rechtschreibung/nachhaltig. Diese Beschreibung ist sinnvoll in Bezug auf Ihre Ziele, denn wenn schon gewisse Anstrengungen notwendig sind um zu Ihrem Optimalzustand zu gelangen, dann sollten diese Mühen sich auch lohnen und einen deutlich veränderten Zustand erwirken. Dann soll dieser Soll-Zustand auch bitteschön von Dauer sein. Richtig?

Nur halbwegs, würde ich sagen. Begründung, bzw. provozierende Fragen:

Müssen denn zwangsläufig immer gleich „Anstrengungen“ oder „Mühen“ mit der Erreichung eines Ziels verbunden sein? Kann man einen zum Positiven veränderten Zustand in der Zukunft nicht auch auf „leichte“ oder einfache Weise und vielleicht sogar mit Freuden erreichen? 
Natürlich können Sie das!

Und genau auf diesem Wege gelangen Sie auch am schnellsten an Ihr Ziel: 

Mit Zuversicht, positiver Energie und etwas Durchhaltevermögen. Und davon wünsche ich Ihnen von Herzen eine ganz große Portion. Halten Sie durch und bleiben Sie konsequent!

Martina Uppendahl - 10:23:37 @ Coaching und Karriereberatung | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.